Mitarbeiterförderung richtig machen durch digitale Kommunikation

Sie wollen gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich mit Ihrem Unternehmen identifizieren, zu jeder Zeit auf dem neusten Stand der Forschung sind und ihre persönliche Zukunft in Ihrer Firma sehen? Keine einfache Aufgabe. Aus diesem Grund hat es sich etabliert, spezielle Maßnahmen zur sogenannten Mitarbeiterförderung einzuführen. Gemeint ist neben Programmen zur Weiterbildung der Person auch in einem großen Teil die soziale Kompetenz und das viel zitierte Humankapital.

Wieso traditionelle Mitarbeiterförderung allein der falsche Weg ist

Die klassische Mitarbeiterförderung basiert auf Gesprächen unter vier Augen, auf die Seminare und anderen Fortbildungsmaßnahmen folgen, die mit den individuellen Zielen des Angestellten übereinstimmen. Wenn Sie allerdings denken, damit hat sich die Mitarbeiterförderung fürs Erste getan, bis sich der Mitarbeitende wieder von selbst meldet, liegen Sie falsch. Das Konzept der Förderung ist ein Konzept der langfristigen Kommunikation, die zu einem nachhaltigen Erfolg führen soll.

Doch fühlen Sie sich nicht schlecht, wenn Sie diesen Nachhaltigkeits-Aspekt bis heute eher vernachlässigt haben. Denn die traditionelle Mitarbeiterförderung ist allein aus ökonomischen Gründen nicht wirklich sinnvoll. Soll ein Mitarbeiter langfristige Vorteile mitnehmen, dann ist ein gründlicher Evaluierungsprozess notwendig. Für diesen fehlt Ihnen, wie allen Führungspersonen, wahrscheinlich auf den ersten Blick die Zeit. Die meisten Firmen übertragen diesen Aufgabenbereich daher der Personalabteilung, die allerdings die Zeit auch für andere Aufgaben gut nutzen könnte. Außerdem fühlt sich ein Mitarbeiter wahrscheinlich eher am Unternehmen, und auch an seinem eigenen Schicksal, beteiligt, wenn Sie sich persönlich um ihn kümmern. Eine Lösung muss also her.

Digitale Ergänzung der klassischen Mitarbeiterförderung

Verstehen Sie uns nicht falsch. Auch wir von Lernsehen erkennen den Wert des Gesprächs unter vier Augen an. Wir denken allerdings auch, dass ein diversifizierter Ansatz zum Erfolg führt – und Ihre Mitarbeiterförderung optimal ergänzen kann.

Die Ziele einer digitalen Mitarbeiterförderung sind also klar definiert. Es soll Sie als Führungsperson entlasten, gleichzeitig die Kommunikation mit dem zu fördernden Mitarbeiter vereinfachen und die Chancen auf eine erfolgreiche Förderung steigern. Wenn möglich sollen die Erfolge kontrollierbar und leicht zu verfolgen sein.

Ein nachhaltiges Fördersystem schaffen

Wenn das System der Förderung in verschiedene Ebenen aufgeteilt werden muss, dann könnte eine Gliederung etwa so aussehen:

  1. Gespräche und Formulierung der Erwartungen und Ziele
  2. Seminare, Coachings und weitere Fortbildungsmaßnahmen zur Aneignung von Schlüsselqualifikationen
  3. Weitere Gespräche und Überprüfung der Erfolge

Wo setzt eine digitale Mitarbeiterförderung nun also an? Am besten begleitet sie alle Schritte als ergänzendes Tool. Konkret bedeutet das, dass eine zentrale Anlaufstelle zur Evaluierung des Fortschritts geschaffen wird, die auf die individuellen Ziele zugeschnitten ist. Wie könnte so etwas aussehen? Lernsehen hat mit dem Transformation Hub, einer Cloud-Plattform zur digitalen Transformation von mittelständischen Unternehmen, eine Herangehensweise gefunden.

Um ein persönliches Gespräch mit Ihren Mitarbeitern kommen Sie nicht herum. Allerdings können Sie durchaus digitale Unterstützung nutzen. Bereiten Sie Ihre Angestellten auf das Gespräch vor, indem Sie Ihre Erwartungen an und Vorstellungen einer Förderung klar definieren. Über den Transformation Hub können sich die Angestellten die Leitlinien des Unternehmens aneignen und in einem Quiz ihr Verständnis überprüfen lassen. So stellen Sie sicher, dass beide Parteien gemeinsame Vorstellungen haben, wohin der Weg führen soll.

Auch die Seminare, Coachings und weiteren Fortbildungsmaßnahmen lassen sich auf einem digitalen Weg optimal ergänzen. Durch die Erstellung von Lernmodulen, die individuell an die Ziele des Mitarbeitenden angepasst sind, haben sie ein virtuelles Lernzentrum, in dem Schlüsselqualifikationen erworben werden können. Dieses Skill-Training wird durch die Gamification ansprechend gestaltet.

Zuletzt wichtig ist auch die Überprüfung der Erfolge. Durch laufend aktualisierte Zertifikate wird der Prozess der Mitarbeiterförderung dokumentiert. Wie in einem sozialen Netzwerk wird jedem Mitarbeiter ein Profil zugeteilt, in welchem die gewonnen Qualifikationen präsentiert werden können. Umfragen oder andere Befragungen sichern den Austausch mit den Angestellten.

lernsehen.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Lernsehen SRM Lernsehen Innovations Lernsehen Training Lernsehen Communications Lernsehen Solution SRM Lernsehen Solution Training Lernsehen Solution Communication Lernsehen Solution Innovation